RWM News

Zusammenfassung der Jahreshauptversammlung des Sportvereins Rot-Weiss Mastholte

erstellt von Jörn Frensemeier | |   Vorstand

Die 110 Teilnehmer der diesjährigen Jahreshauptversammlung waren sich nach der zweieinhalb stündigen Sitzung größtenteils einig, dass ein kurzweiliger Samstagabend hinter ihnen lag. Nachdem Dietmar Wieck als Vorsitzender die Mitglieder im Hause Adelmann begrüßte, ließ der zweite Schriftführer Jörn Frensemeier in seinem Geschäftsbericht das Jahr 2018 Revue passieren. Nachdem in den vorangegangenen Jahren die Mitgliederzahl stetig anstieg, musste der Sportverein im Jahr 2018 einen Mitgliederschwund von 77 Personen hinnehmen. In seinem Geschäftsbericht wusste Gottfried Walter von einem Überschuss i.H.v. 3.541,04 € zu berichten. Die kurz vor der Sitzung anberaumte Kassenprüfung erfolgte ohne Beanstandungen. Bereits den einleitenden Worten des 2. Vorsitzenden Marc Buntrock war zu entnehmen, dass sich während der anstehenden Wahlen zwei Wechsel im geschäftsführenden Vorstand an diesem Abend ergeben werden. Resi Buschkröger als 3. Vorsitzende und Jörn Frensemeier als 2. Schriftführer stellten ihre Ämter nach 14 bzw. 16 Jahren Vorstandsarbeit zur Verfügung. Als Nachfolger von Resi Buschkröger wurde Florian Giesecke-Uellner gewählt, der bisweilen als 1. Beisitzer fungierte. Zu seinem Nachfolger wiederum rückte Jörn Frensemeier ab sofort in die hintere Reihe. Einstimmig in den geschäftsführenden Vorstand wurde Matthias Stallein als 2.Schriftführer gewählt.

Es folgten ausführliche Berichte über das sportliche Abschneiden der Mannschaften/Sportler von den fünf Abteilungen des Sportvereins, welche zu einem regelrechten Ehrungsmarathon anschließend führte. Für die errungenen Meisterschaften in ihren Ligen im Jahr 2019 wurden die männliche E-Jungend der Handballabteilung ausgezeichnet. Selbige Auszeichnungen erhielten die Bezirksmeister im Tischtennis Doppel Senioren 65/Seniorinnen Heinz Peterschröder und Franziska Thiesmann im Tischtennis. Sie holten jeweils ihre Titel mit einem Doppelpartner aus einem anderen Verein. Die 2. Herren der Tischtennisabteilung wurden Meister in der 3. Kreisklasse und wurden hierfür geehrt. Die Herren 50 der Tennisabteilung wurden für ihre errungene Meisterschaft in der Bezirksliga geehrt. Ebenfalls erhielten aus der Tennisabteilung die Spielerinnen und Spieler der gemischten U 10 Mannschaft, sowie der weiblichen U 18 und der männlichen U 18 die Meisterplaketten. Die Fußballabteilung konnte mit der C-Jugend auch eine Meistermannschaft stellen.

Zu seiner großen Überraschung erhielt der Vorsitzende Dietmar Wieck von seinem Stellvertreter Marc Buntrock die silberne Verdienstnadel des Vereins. Marc Buntrock würdigte in seiner Laudatio für Dietmar Wieck vor allem seinen Einsatz bei der Sportplatzsanierung im vergangenen Jahr. Die identische Auszeichnung erhielt Udo Großevollmer, der seit 1991 im Vorstand des Vereins tätig ist und immer mit anpackt, wen Hilfe benötigt wird. Nicole Giesecke-Uellner erhielt die bronzene Verdienstnadel für ihre mittlerweile zehnjährige ehrenamtliche Tätigkeit in der Tennisabteilung.

Anschließend neigte sich der Abend seinem Höhepunkt entgegen. Die spannende Frage wer Sportlerin/Sportler/Mannschaft des Jahres werden wird, sollte beantwortet werden. Die Auszeichnung zur Sportlerin des Jahres 2018/2019 wurde Eva Schomacher bereits einen Tag zuvor verliehen, da sie am Samstagabend aus privaten Gründen nicht an der Sitzung teilnehmen konnte. Ihr Gegenpart, Patrick Bartels, freute sich sehr über seine Auszeichnung. Die Alt Herren der Fußballabteilung wurden nach ihren Erfolgen im Jahr 2018 als Mannschaft des Jahres gekürt. Kurz darauf beendete Dietmar Wieck die Jahreshauptversammlung und vor der Theke im Hause Adelmann ergaben sich noch einige Fachgespräche zwischen den Sportlern der unterschiedlichen Abteilungen.