RWM News

Verspäteter Saisonabschluss der E1-Jugend

erstellt von Peter Floß | |   Fußball

Da man zum Saisonende keinen passenden Termin mehr gefunden hatte, traf sich die letztjährige E1-Jugend inkl. Trainerteam und zahlreichen Eltern und Geschwisterkindern am Sonntag, den 25. August bei strahlendem Sonnenschein um 13:30 am Sportheim in Mastholte voller Vorfreude auf die geplante Kanutour.

Von dort ging es direkt zum Jahnplatz in Lippstadt, wo die lang geplante Tour in Richtung Benninghausen ihren Anfang nahm. Dort angekommen begab man sich direkt ans kühle Nass des Lippeufers zur ersten Erfrischung. Kurz darauf traf auch das Team von "Kanu Deppe" ein. Nach kurzem Plausch mit Ulrike und Bernd Deppe und nachdem die Kanus abgeladen sowie die Einweisung erfolgt war ging es los auf die Fahrt in Richtung Zielort Benninghausen.

Da es für einige doch das erste Mal war, dass Sie mit einem Kanu unterwegs waren führten uns die ersten Wege doch sehr oft noch in die Nähe der umliegenden Ufer und Gebüsche, was mit lautem Getöse quittiert wurde. Doch mit zunehmender Dauer wurden die Mannschaften im Umgang mit Ihren Booten immer sicherer, so dass man nun auch die schönen Seiten der Bootstour genießen konnte.

Nach ca. 2 Stunden mit schnelleren und langsameren Fahrtabschnitten gelangte man an das Ziel unserer Reise - der Schleuse in Benninghausen. Nachdem die Boote an Land gebracht waren ging es für die Kids zunächst zur Abkühlung in die Fluten der Lippe bevor im Anschluss zur ersten Stärkung der mitgebrachte Kuchen und Gebäck reißenden Absatz fanden. Nach einer halbstündigen Verweildauer und einem herzlichen Abschied vom Kanuteam Deppe ging aus auf den Rückweg nach Mastholte, wo Jens bereits mit leckerem Grillgut auf uns wartete.

Am Sportheim angekommen - wo bereits zwei gedeckte Tische auf uns warteten - wurde sich zunächst mit en von den Eltern zubereiteten Salaten sowie der altbewährten Currywurst und Pommes rot-weiß gestärkt bevor man den Nachmittag in geselliger Runde ausklingen ließ. Zum guten Schluss überreichten die Jungs Ihren Trainern noch ein tolles Abschiedsgeschenk als Erinnerung an drei schöne Jahre der Zusammenarbeit wobei im Statement der Trainer doch ein wenig Wehmut herauszuhören war dass diese Zeit nun ein Ende fand.

An dieser Stelle darf natürlich auch ein großes Lob an die Eltern nicht fehlen, die sich in der ganzen Zeit immer wieder unermüdlich eingebracht haben, sei es bei den Fahrten zu den Auswärtsspielen oder Turnieren bzw. der Durchführung von Events für unsere Kicker.