TT-Herren stehen vor dem Abschied aus der Bezirksklasse

Im letzten entscheidenden Spiel beim SV Bergheim III zeigten die RWM-Herren noch einmal eine solide Leistung, auch wenn am Ende eine knappe 6:9 Niederlage resultierte. Zum Abschluss ist am kommenden Freitag mit DJK Paderborn III noch der Tabellenzweite zu Gast in Mastholte. Ein Erfolg in diesem Spiel käme einem Wunder gleich und somit ist der Abschied aus der Bezirksklasse für RWM sehr wahrscheinlich.

Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Torben Glittenberg und den beiden Niederlagen gegen Schloß-Neuhaus II und Bad Driburg war das letzten Auswärtsspiel der Saison noch einmal eine Möglichkeit, mit einem Sieg doch noch auf den Relegationsplatz zu rutschen. Aber auch Bergheim war mit lediglich drei Punkten mehr auf dem Konto noch nicht gerettet und so entwickelte sich ein packendes Spiel.

Letztlich wahren es wieder die Mastholter Urgesteine Heinz Peterschröder und Werner Frenser, die mit einem bzw. zwei Einzelsiegen und ihrem Erfolg im Doppel die Spannung hoch gehalten haben. Durch einen weiteren Doppelerfolg von Stallein/Petermeier und einer Niederlage von Rehfeldt/Sievers ist man endlich auch mal wieder mit einer 2:1 Führung aus den Doppeln gekommen. Ein weiterer Einzelerfolg gelang dann aber nur noch Matthias Stallein.

Der zweite Abstieg in Folge ist für RWM zwar sicherlich nicht "schön", aber auch absolut keine Katastrophe. Die kommende Saison in der Kreisliga wird allgemein als Chance gesehen sich neu zu ordnen und ggf. wieder anzugreifen. Auch wird keiner die weiten Fahrten nach Höxter oder Bühne vermissen.


Weitere Ergebnisse der vergangenen Woche:


Herren 1. Kreisklasse
SC Germania Stromberg  -  RWM II  9:1    

Herren 3. Kreisklasse
TTC Simonswerk Rheda III  -  RWM IV  1:8
TV Gütersloh IV  -  RWM III  7:7