RWM News

Tischtennis: TT-Teams weiter erfolgreich

erstellt von Matthias Stallein | |   Tischtennis

Weitestgehend erfolgreich beendeten die Tischtennis Mannschaften die 9. Spielwoche. Lediglich die 1. Damen und 3. Herren mussten sich mit einem Unentschieden begnügen.

Bei einem Satzverhältnis von 24:29 wäre für die erste Damenmannschaft beim Gastspiel in Horn-Bad Meinberg sicherlich auch in Sieg möglich gewesen. Letztlich muss man sich nach spannendem Spielverlauf aber auch mal mit einem Punkt begnügen. Zumal wieder einmal eine geschlossene Mannschaftsleistung zum Punktgewinn führte. Denn sowohl Schlepphorst/Mangel als auch Thiesmann/Franke-Hellmann konnten zu Beginn ihr Doppel gewinnen, wenngleich letztere hierzu fünf Sätze benötigten. In der Folge konnte dann jede Dame zumindest ein Einzelerfolg beisteuern. Mehr wäre durchaus möglich gewesen, denn gleich vier Einzel wurden in fünf Sätzen abgeben. Den Punktgewinn sicherte letztlich Schlepphorst mit einem  weiteren Einzelsieg, der mit 12:10, 15:13 und nochmal 15:13 in den Sätzen jeweils aber auch denkbar knapp ausfiel.


Nach der deutlichen Niederlage in der Vorwoche konnte sich die zweite Damenmannschaft nun mit einem ebenso deutlichen 9:1 Erfolg gegen ESV Bielefeld rehabilitieren. Im wesentlichen ließen die Damen hier nichts anbrennen. Zu Beginn konnten Dirkwinkel/Madjlessi und Twillemeier/Grauthoff die Doppel ungefährdet gewinnen. In den Einzeln gab es dann einige knappe Sätze, letztlich musste aber nur Dirkwinkel ein Einzel knapp abgeben.


Die erste Herrenmannschaft lies im Heimpspiel gegen den Aufsteiger SV Herzebrock ebenfalls nichts anbrennen. Allerdings mussten Stallein/Rehfeldt und Peterschröder/Schwarz im Doppel jeweils gleich über die volle Fünfsatzdistanz, und auch Glittenberg/Petermeier mussten einen Satz abgeben. Im Einzel hatte RWM dann ein deutliches Übergewicht. So gab es nur zwei knappe Spiele, von denen Glittenberg im Fünften zu Neun gewinnen konnte und Peterschröder andersherum zu Neun im Entscheidungssatz verloren hat. Am Ende also 9:1 für RWM.


Weiter auf der Erfolgswelle schwebt auch die zweite Herrenmannschaft. Im Spiel bei PSV Gütersloh VI konnten zu Beginn Sievers/Klas und Sure/Schlepphorst die Anfangsdoppel in vier und drei Sätzen gewinnen. Im  Einzel waren dann Sievers und Schlepphorst zweimal sowie Klas und Sure einmal erfolgreich, so dass ein ungefährdeter 8:2 Sieg resultiert.


Spannend ging es bei der Dritten im Heimspiel gegen TTC Simonswerk Rheda zu. Die Anfangsdoppel wurden geteilt wobei Schlepphorst/Lohmeyer für RWM erfolgreich waren. Im Einzel war es dann Routinier Kempkensteffen der mit drei souveränen Einzelerfolgen den Grundstein für den Punktgewinn legte. Zweimal erfolgreich war Schlepphorst und den siebten Punkt steuerte Lohmeyer bei. Dabei waren die Einzelergebnisse überwiegend klar. Herauszuheben ist die denkbar knappe 21:23 Satzniederlage von Gossen und natürlich das einzige Fünfsatzspiel des Abends. Im finalen Einzel konnte Lohmeyer einen 0:2 Satzrückstand noch aufholen, um dann aber knapp mit 11:13 im Fünften zu verlieren. So steht am Ende ein 7:7 Unentschieden auf dem Spielbogen.


Die Ergebnisse im Überblick:

Damen-Bezirksliga
TTV Horn-Bad Meinberg - RWM 7:7  

Damen-Kreisliga
RWM II - ESV Bielefeld 9:1   

Herren-Kreisliga
RWM - SV Herzebrock 9:1  

Herren 3. Kreisklasse A
Post SV Gütersloh VI - RWM II 2:8  

Herren 3. Kreisklasse C
RWM III - TTC Simonswerk Rheda II 7:7  

Jungen Kreisliga
RWM - SC Germania Stromberg II 8:0   

Mädchen Kreisliga
DJK BW Avenwedde - RWM 2:8