RWM News

Tischtennis: Erste lässt Punkt liegen...

erstellt von Matthias Stallein | |   Tischtennis

Im Spiel gegen den Tabellendritten aus Rheda kommt die erste Herren nicht über eine Punkteteilung hinaus und verspielt damit wohl die Meisterschaft.

Bereits in den Doppeln wurde klar, dass dieser Abend schwierig werden könnte. Denn nur Stallein/Petermeier konnten einen Punkt beisteuern, während Glittenberg/Wischer und Frenser/Schwarz sich relativ glatt geschlagen geben mussten. Da in der ersten Einzelrunde etwas überraschend Glittenberg und Wischer passen mussten lag das Momentum auf Seiten Rhedas. Durch gute Leistungen von Stallein und Petermeier hielt sich der Rückstand aber in Grenzen. Im unteren Paarkreuz zeigte dann Frenser Nervenstärke ehe Schwarz RWM erstmalig in Führung bringen konnte, Zwischenstand 5:4.
Durch Erfolge von Stallein und Wischer, sowie einer Niederlage von Glittenberg konnte der Vorsprung auf 7:5 ausgebaut werden. Im ersten Krimi des Abends zeigte dann Petermeier großen Sport und konnte sich denkbar knapp in fünf Sätzen durchsetzen. Da aber die Konstellation im unteren Paarkreuz nun für Rheda sprach musste am Ende das Schlussdoppel entscheiden. Nach einem weiteren wahren Krimi mussten sich Stallein/Petermeier hier knapp geschlagen geben.
Das 8:8 bedeutet in der Tabelle nun Punktgleichheit nach Minuspunkten mit Rietberg-Neuenkirchen II. Da die Stadtkonkurrenten das bessere Spielverhältnis aufweisen wurde somit wahrscheinlich die Meisterschaft verspielt.

Die zweite Herren hat sich diese bereits in der vergangenen Woche gesichert und konnte den Vorsprung in einem Nachholspiel in Marienfeld mit einem souveränen 8:1 noch ausbauen. Lediglich Sure/Schlepphorst mussten sich im Doppel knapp geschlagen geben, während Sievers/Klas erfolgreich waren. Im Einzel hielt sich Mannschaft dann schadlos, wobei  Klas und Sure je einmal in den fünften Satz mussten.
Deutlich knapper ging es im zweiten Spiel beim TV Gütersloh III zu. Wieder wurden die Doppel am Anfang geteilt. Im Einzel erwischte dann Schlepphorst einen gebrauchten Tag konnte sich aber auf seine Mitstreiter verlassen. Sievers blieb erneut ungeschlagen und Klas sowie Sure sorgten mit je zwei Erfolgen für den knappen aber verdienten 8:6 Endstand.

Die Dritte hatte währenddessen die Fünfte des TV Gütersloh zu Gast und hatte beim 8:1 Erfolg wenig Probleme. Nachdem Thranberend/Schult und Lohmeyer/Gondolf jeweils ihr Doppel gewinnen konnten musste im Einzel nur Schult einmal dem Gegner gratulieren.

Die zweite Damenmannschaft scheint schon die Sommerpause herbeizusehnen. Im Heimspiel gegen TSVE 1890 Bielefeld konnten die Damen kein Spiel gewinnen, Höchststrafe 0:10.



Die Ergebnisse im Überblick:

Damen-Bezirksliga
spielfrei

Damen-Kreisliga
RWM II - TSVE 1890 Bielefeld  0:10

Herren-Kreisliga
RWM - TSG Rheda  8:8

Herren 3. Kreisklasse A

SW Marienfeld III - RWM II  1:8
TV Gütersloh III - RWM II  6:8

Herren 3. Kreisklasse C
RWM III - TV Gütersloh V  8:1

Jungen Kreisliga
spielfrei

Mädchen Kreisliga
spielfrei