RWM News

Tabellenführer lange Zeit Paroli geboten

erstellt von Monika Duhme | |   Handball

Die Herren der HSG konnten dem Tabellenführer zwar Paroli bieten, gingen am Ende aber leer aus.

Handball, Bezirksliga
HSG Rietberg-Mastholte – SF Loxten II 21:24 ( 9:11) 

Sie wollten dem Tabellenführer Paroli bieten – und das ist der HSG Rietberg-Mastholte gelungen. Leider blieb am Ende nichts Zählbares über.

Da Jennik Heckemeier und Marvin Hilgenkamp jeweils angeschlagen waren, ließ HSG-Trainer Björn Kanning diese zur Regeneration auf der Bank sitzen. Dafür half Tim Strotkötter aus der zweiten Mannschaft aus.

Mit einer defensiven 6:0-Deckung zwang die HSG die Gäste zu Würfen aus der zweiten Reihe. Die Rechnung ging auf. Ohne Harz taten sich die Gäste zunächst schwer, scheiterten an der HSG-Deckung, am Torwart oder warfen komplett daneben. Im Gegenzug klappte es beim HSG-Angriff. Somit standen sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber und die Führung wechselte im ersten Spielabschnitt ständig.

In der zweiten Halbzeit spielten die Gäste jedoch ihre Erfahrung aus. Sie zwangen den HSG-Angriff zu falschen Entscheidungen und konnten sich so über Gegenstöße absetzen. Auch die HSG-Abwehr war in der ersten Phase nicht mehr so griffig. Zehn Minuten vor Schluss hieß es 15:21, doch die Hausherren steckten keineswegs die Köpfe in den Sand, sondern kämpften weiter. Eine unschöne Situation anderthalb Minuten vor Spielende. HSG-Spieler Tim Strotkötter wurde vom Loxtener Jan-Philip Pidun sehr hart attackiert. Dieser sah folgerichtig eine direkte rote Karte. Die Gastgeber konnten in der Schlussphase das Ergebnis zwar noch verkürzen, zum Ausgleich reichte es aber nicht mehr.

HSG: Oetter, Wimmelbücker – Bartels (3), Bexten (5), Y. Descher (2), L. Descher (3), Dorenkamp, Fürbach (2), Grusdas, Herbort, Johanndeiter, Pöppelbaum (3), Scholhölter (1), Strotkötter (2).