Starke Teamleistung sorgt für Punktgewinn gegen Verl

Nach einer starken Teamleistung, sicherte sich die Erste Mannschaft einen Punkt im Duell mit der U23 des SC Verl. Nach 90 Minuten Spielzeit konnte man sich über ein 3:3 Unentschieden freuen.

Erzielte das sehenswerte 2:2: Fabrizio Farci

Bei einer eises Kälte, fanden um die 20 Zuschauer den Weg in die Tönnies Arena. Bereits nach 4 Minuten ertönt die Pfeife des Schiedsrichter, als Hendrik Eickel im Strafraum gefoult wurde -Elfmeter! Diesen konnte Jan Henke mit seinem 5. Saisontor sicher verwandeln.

Leider hielt die Führung nicht lang an, als man in der 12. Spielminute den 1:1 Ausgleichstreffer hinnehmen musste. RWM zeigte trotzdem Willen und zeigte gegen eine Verler Mannschaft, bestehend aus 7 Regionalliga-Spielern eine sehr starke Leistung. Trotzalledem, bekam man das 1:2 (29.).

In der 76. Spielminute konnte RWM durch Fabrizio Farci mit einem Traumtor ausgleichen. Dabei sah Farci das Verls Torhüter weit vor seinem Tor stand und lupfte den Ball aus 25 Metern ins Tor!

Doch auch diese Führung konnte man nicht lang halten, als quasi im Gegenzug das 2:3 fiel. Jetzt hieß es kämpfen und versuchen einen Punkt mitzunehmen. Durch Chancen von Farci und Bölter (80. , 85.) hätte man bereits ausgleichen können, wobei der Torwart sehr gut halten konnte.


In der 93. Spielminute war es dann soweit, als Hendrik Eickel den verdientenLast-Minute Treffer erzielte. Die Freude war sehr groß, das die starke Teamleistung noch mit einem Punkt belohnt wurde.

 

Am kommenden Sonntag treten die Rot-Weißen bei RW Maaslingen an (Anstoß: 15:00 Uhr, Maaslinger Str. 24, 32469 Petershagen)

Ob das Spiel wirklich stattdinden kann, ist noch nicht entschieden!

 

RWM: Kevin Kaupmann - Pascal Claren (67. Christoph Niermann), Maximilian Klaas, Lars Wimmelbücker, Luca Mazziotti (76. Ardian Ibrahimi) - Tobias Lyttwin, Till Kappelhoff - Hendrik Eickel, Timo Bölter, Jan Henke - Fabrizio Farci (84. Tobias Langemann)

 

Tore: 0:1 (05.) Jan Henke, 1:1 (11.) Cem Kilic, 2:1 (29.) Anton Heinz, 2:2 (75.) Fabrizio Farci, 3:2 (79.) Jan Klauke, 3:3 (90+2.) Hendrik Eickel