RWM News

Saisonabschluss der D-Jugend auf der Kartbahn in Werther

erstellt von Peter Floß & Thomas Lauterbach | |   Fußball

Am vergangenen Samstag den 6. Juli tauschten die Kicker unserer D-Jugend den Fußball gegen ein Gaspedal. Als erstes Ziel des diesjährigen Saisonabschlusses für unsere Jungs hatte sich das Trainerteam um Thomas Lauterbach, Heiner Gutzler und Matthias Weiß die Indoor-Kartbahn in Werther ausgewählt.

So machte sich am Samstag Vormittag der rot-weiße Tross (zehn Spieler, sieben Väter und drei Trainer) vom Sportheim aus auf den Weg nach Werther, wo bereits im Vorfeld die dort angesiedelte Kartbahn für 3x15 Minuten reserviert worden war. In diesem Zeitraum stand uns die Bahn exklusiv zur Verfügung.

 

In Werther angekommen wurden wir zunächst von den Betreibern der Anlage in die Regularien des Kartfahrens und dem Verhalten auf der Bahn eingewiesen. Vor allem für diejenigen unter uns die noch nie mit einem Kart gefahren waren, wandelte die lockere Atmosphäre während der Einweisung die anfangs vorhandene Nervosität  schnell in gesteigerte Vorfreude um.

 

In ersten Drittel der gebuchten Zeit - welches man auch als Trainingsphase bezeichnen würde - machten sich sowohl die jungen Kicker als auch die anwesenden Väter zunächst einmal mit den ihnen zugewiesenen Karts vertraut und drehten die ersten Runden auf dem Parcour. Heiner von Berufswegen Polizist „inspizierte“ im Vorfeld sein Gefährt sehr genau und monierte mit einem Lächeln auf den Lippen zur Belustigung der Anwesenden den fehlenden Sicherheitsgurt und diverse Extras, die er während seiner Tätigkeit normalerweise in seinem Dienstfahrzeug mit sich führt.

 

In der Folge konnte man doch recht schnell erkennen, wer von unseren Kickern nicht nur fußballerisch begabt sondern auch das nötige Talent für den „Motorsport“ an den Tag legte bzw. schon etwas Erfahrung im Fahren eines Karts hatte. Nach einer 20 minütigen Pause ging es dann in den nächsten 15 Minuten auf zum so genannten Qualifying, in dem die Startplätze für das abschließende Rennen vergeben wurden. Hier merkte man bereits den aufkeimenden Ehrgeiz aller Beteiligten, denn es wurde bereits sehr sportlich um die vorderen Plätze gefahren.

 

Nach einer kleinen Pause ging es dann ins abschließende Drittel, dem eigentlichen Rennen. Nach einem Dreher bereits in Runde Eins rückte das Feld rasch wieder dicht zusammen. Doch kurz darauf kristallisierten sich Ole und Hannes aus dem Teilnehmerfeld heraus, da sie sich nach kurzer Zeit vom restlichen Feld absetzen konnten und sich einen packenden Zweikampf um den Sieg lieferten. Einige packende Überholmanöver später überquerte Hannes als Erster die Ziellinie dicht gefolgt von Ole. Als Dritter schaffte Aaron den Sprung aufs Treppchen.

 

Aber egal ob „Erster oder Letzter“, am Ende waren alle zufrieden, hatten eine Menge Action und Spaß und der Mastholter Tross war sich schnell einig - solch ein Event  sollte unbedingt wiederholt werden.

 

Im Anschluss an das Event auf der Kartbahn begab man sich auf den Rückweg in die Mastholter Heimat, wo der Garten der Familie Lauterbach das nächste Ziel war. Hier wurde dann in lockerer Runde mit leckerem Grillgut und vielen mitgebrachten Leckereien ein tolles Buffest zusammengestellt wofür an die Adresse der Eltern noch ein dickes DANKESCHÖN geht. Ob beim Dart, Tischtennis oder Fußball…. im Anschluss an das tolle Bankett waren die Jungs  so gut beschäftigt, sodass die Eltern bis in die Nacht hinein sich dem ein oder anderen Kaltgetränk widmen konnten.

 

Ab dem 06.08. startet die D-Jugend dann in die Vorbereitung für die Saison 2019/20, welche im September beginnt.