RWM News

Letztes Heimspiel der Verbandsliga in Rietberg

erstellt von Monika Duhme | |   Handball

Ihr letztes Heimspiel in der Verbandsliga wollten die HSG-Damen eigentlich in Mastholte absolvieren, doch die Schützen baten um diese Halleneinheit für das Bezirks-Schützenfest. Somit findet das Spiel in der Rietberger Sporthalle statt.

Damenhandball, Verbandsliga
HSG Rietberg-Mastholte – LIT TRIBE GERMANIA (Sonntag, 17 Uhr in Rietberg)

Hier laden die Verantwortlichen zu einem echten Damen-Tag ein. Bereits um 13 Uhr startet die dritte Mannschaft gegen FC Greffen 2. Um 15 Uhr folgt das Ortsderby der Reserve gegen die SG Neuenkirchen-Varensell, ehe um 17 Uhr das Böckmann-Team die Trikots überstreift.

Mit LIT kommt eine Spielgemeinschaft der Vereine Nordhemmern, Mindenerwald und Holzhausen in den südlichsten Zipfel des Kreises Gütersloh.

Vier Punkte trennt LIT von Spitzenreiter Handball Bad Salzuflen, doch bereits im letzten Spiel konnten diese die Meisterschaft für sich verbuchen, da sie über den besseren direkten Vergleich verfügen. Somit bleibt abzuwarten, mit welcher Motivation die Gäste noch an die letzten beiden Spiele gehen.

Im Hinspiel hat die Böckmann-Sieben richtig Lehrgeld bezahlt. Mit 35:9 ging die HSG sang- und klanglos unter. Selbst bei nachlassender Motivation der Gäste kann man von deren Sieg ausgehen. Für die HSG geht es darum, nicht als Kanonenfutter zu dienen und sich mit einem großen kämpferischen Einsatz von den heimischen Fans zu verabschieden. Hier hoffen sie, dass einige den Weg vom Bezirks-Schützenfest in die Sporthalle finden.