RWM News

In den Farben getrennt – für die gute Sache vereint

erstellt von Jörn Frensemeier |

Schalker Legende Martin Max sowie die Borussen Nobby Dickel und Teddy de Beer zu Gast auf dem Mastholter Spendenmarkt

Autogrammjäger werden bei der Jubiläumsausgabe von Mastholte hilft auf ihre Kosten kommen. In den vergangenen Jahren waren immer wieder ehemalige oder aktive Fußballer am Stand von Rot-Weiß Mastholte und haben den Losverkauf aktiv unterstützt. Das sich in diesem Jahr ehemalige Profis der wohl zwei größten Klubs aus NRW sich die Ehre geben ist ein Novum.

Den Anfang am Sonntag macht um 13.30 Uhr der ehemalige zweifache Bundesliga-Torschützenkönig Martin Max. Unterstützt wird die Schalke Legende, die auch zum Kreise der Eurofighter aus dem Jahr 1997 gehört, vom Maskottchen Erwin. Sie werden den Besuchern und vor allem den Anhängern des FC Schalke für Autogramme und Fotos zur Verfügung stehen. Nach zwei Stunden wird es vielleicht noch zu einem kleinen Austausch mit den Legenden Nobby Dickel und Teddy de Beer kommen, die seinerzeit das schwarz-gelbe Trikot trugen und den Ruhrpott-Rivalen Borussia Dortmund vertreten.

Die Unterstützung dieser beiden Vereine zeigt einmal mehr, dass die sportliche Rivalität bei einer solchen Veranstaltung in den Hintergrund rückt und man sich gemeinsam für eine gute Sache einsetzt. „Es ist schon toll, dass es uns fast jedes Jahr gelungen ist, ehemalige Bundesligaspieler zum Mastholter Spendenmarkt zu gewinnen. Sie sind ja schon auch ein Besuchermagnet und sorgen somit indirekt dafür, dass viel Geld für die gute Sache zusammenkommt“, sagen die Verantwortlichen von RWM. Nobby Dickel und Teddy de Beer werden auch die Gewinner der Verlosung um 17.30 Uhr auf der Bühne ziehen und mehrere Trikots versteigern.