HSG steht vor einem Vier-Punkte-Spiel

Handball, Bezirksliga

HSG Rietberg-Mastholte – VfL Mennighüffen II (Sonntag, 18 Uhr in Mastholte)

 

Ein Wechselbad der Gefühle erlebte die HSG Rietberg-Mastholte in den letzten beiden Wochen. Dem 36:29-Derbysieg folgte eine 47:26-Klatsche in Loxten. Hier gilt es, das letzte Spiel möglichst komplett aus den Köpfen zu streichen. Am Sonntag geht es nämlich nicht nur um ein „Vier-Punkte-Spiel“ sondern gleichzeitig auch darum, den direkten Vergleich zu gewinnen.

Die Gäste aus Mennighüffen haben lediglich einen Zähler weniger als die HSG und wollen sich ebenso von der Abstiegszone weiter entfernen. In den letzten drei Begegnungen hatte der VfL das Nachsehen und will darum unbedingt die Punkte aus Mastholte entführen. Gleichzeitig wollen sie sich für die denkbar knappe 19:20-Hinspielniederlage revanchieren.

In Mennighüffen gelang der HSG der bis dato einzige Auswärtssieg. Hier war es insbesondere die eigene Abwehr, welche zu gefallen wusste. Genau hier will die HSG am Sonntag wiederum ansetzen und hofft dabei auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung der eigenen Fans.