RWM News

HSG behält die Rote Laterne

erstellt von Monika Duhme | |   Handball

Zwar trägt die HSG Rietberg-Mastholte nach der erneuten Niederlage weiterhin die Rote Laterne in den Händen, doch die direkten Konkurrenten patzten ebenfalls.

Handball-Bezirksliga
TuS Brake II – HSG Rietberg-Mastholte 28:22 (12:10)

Dass der Aufsteiger aus Brake in der Liga angekommen ist, musste die HSG leidvoll erfahren. Mit nunmehr 8:2 Punkten belegt der TuS nun den vierten Tabellenplatz, während das Kanning-Team weiterhin auf dem letzten Rang ausharren muss.

Vor heimischem Publikum kamen die Gastgeber deutlich besser in das Spiel. Die HSG hatte erneut deutliche Ladehemmungen. So ging Brake bis zur 14. Minute mit 7:2 in Führung. In einem Team-Time-Out stellte Kanning die Mannschaft um. Dies zeigte Wirkung. Bis zur Pause konnte sich sein Team auf zwei Tore heran kämpfen.

Den Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Gäste offener gestalten. Sie blieben Brake auf den Fersen. Beim 15:14 keimte gar Hoffnung auf, doch der Ausgleich wollte nicht gelingen. Stattdessen zogen die Hausherren wieder auf 19:15 davon. Durch zwei Zeitstrafen dezimierte sich die HSG in dieser Phase selbst. Dies nutzte Brake, um vorentscheidend auf 23:17 davon zu eilen. Zwar kämpfte die HSG weiterhin, konnte gegen die erneute Niederlage aber nichts mehr ausrichten.

HSG: Oetter- Wimmelbücker – Bartels (3), Bexten (1), L. Descher (2), Y. Descher, Dorenkamp (2), Fürbach (2), Grusdas (2), Heckemeier, Herbort (5), Hilgenkamp (2), Johanndeiter, Pöppelbaum.