GV: Bericht der Tischtennisabteilung

Liebe Sportsfreunde,

 

Die Saison die mit den Kreismeisterschaften in Langenberg erst richtig los ging, wurde erfreulicherweise mit richtig guten Ergebnissen abgeschlossen. 1 Kreismeistertitel , drei Mal sprang der 2. Platz raus und 2. mal wurde die Platte als dritter verlassen. Da nur 6 Teilnehmer aus Mastholte kamen war das eine recht gute Ausbeute .

 

 

Im Ligabetrieb konnten die guten Leistungen leider nur bedingt bestätigt werden.

Die Erste Herrenmannschaft musste sich als zweitletzter aus der Bezirksklasse verabschieden. Da oft mit Ersatz angetreten wurde , hatten sich alle schon recht früh mit dem Abstieg abgefunden und so wurde die Saison nur noch ordentlich zu Ende gespielt. Alle sind jetzt auch heil froh, die langen Fahrten bis nach Höxter nicht mehr antreten zu müssen.

Der Zweiten Herrenmannschaft blieb am Ende leider auch nur der Abstieg aus der 1. Kreisklasse. Aufgrund der Probleme in der Ersten , mussten immer wieder Spieler als Ersatz an die 1.Mannschaft abgegeben werden.

Der Lichtblick der Saison, war die dritte Mannschaft, die in der 3.Kreisklasse Gruppe B den Ersten Platz für sich behaupten konnte. So spielt man nächste Saison in Gruppe A wieder um den Aufstieg in die 2.Kreisklasse.

Die vierte Herren spielte eine solide Saison und landete im Mittelfeld der 3.Kreisklasse Gruppe C.

Bei den Damen ging es recht Interessant zu. Da die Bezirksliga recht Ausgeglichen war und jeder jeden schlagen konnte, sprang man in der Tabelle von Platz 2-9 immer wieder hin und her. Bis am Ende für die Damen ein sicher 6 Platz heraussprang. So bleibt man als einziges Team noch im Bezirk.

Die Zweite Damen erspielte sich in der Kreisliga einen guten 5 Platz im Mittelfeld und hatte mit Auf und Abstieg nichts zu tun.

Bei den Jugend und Schülermannschaften gestaltete sich die Saison recht schwierig. Da immer wieder Spieler fehlten aus Zeitmangel oder „keine Lust“ oder „Ups hab ich Vergessen“, belegte man am Ende einheitlich den letzten Platz.

Besser machten es die Mädchen, mit einer recht jungen Truppe, erspielten sie sich ein ausgeglichenes Punktekonto und den dritten Platz in der Mädchen Kreisliga. Am meisten Punkte sammelten Antonia Herwers und Antonia Vienenkötter.

In der Saison wurde dann noch ein Trainingsabend für Jung und Alt unter der Leitung von Michael Schuy organisiert. Michael Schuy ist ein -zweitliga Spieler aus Paderborn und brachte ein bisschen Bundesliga-Flair in unsere Sporthalle. Für das zweistündige Nachwuchstraining hatten sich dann auch zehn Jungs und Mädels gemeldet. Vom Aufwärmprogramm bis zu den Grundschlägen wurde dann auch alles recht fleißig mitgemacht und alle hatten viel Spaß an diesem Abend.

Abseits vom Tischtennis hatte sich unsere Erste Damen mit einer befreundeten Mannschaft aus Menne beim Fußballgolf getroffen. Nach einen schönen Tag mit viel Spaß wird es nächstes Jahr sicherlich wieder ein Treffen außerhalb des Tischtennis geben.

So sieht man das es im Sport nicht nur immer ums Gewinnen geht, geselliges zusammen sein und der Spaß darf nicht zu kurz kommen.