RWM News

GV: Bericht der Fußballabteilung

erstellt von Peter Floß | |   Fußball

Die Fußballabteilung zählte Stand 31.12.2017 429 Mitglieder. Wir nahmen in der Saison 2017/2018 mit zehn Mannschaften am Spielbetrieb teil, drei Seniorenmannschaften, einer Alt-Herren-Mannschaft sowie neun Junioren-Mannschaften.

Bei den Junioren-Mannschaften bildeten die A-, B- und C-Junioren wie bereits in den vergangenen Spielzeiten eine Jugendspielgemeinschaft mit dem SuS Westenholz.

Nach der errungenen Meisterschaft in der Rückrunde der vergangenen Saison in der Kreisliga 2 konnten die A-Junioren, trainiert von Stefan Borgmeier vom SuS und Martin Niermann seitens RWM, in der abgelaufenen Spielzeit leider nicht an diesen Erfolg anknüpfen. So verpasste man im Herbst wiederum die Qualifikation für die Meisterrunde und konnte nach Eingruppierung in die Kreisliga 2 im Frühjahr nur den 3. Platz belegen.

Nach Abschluss einer souverän gespielten Hinrunde, die unsere B-Jugend unter der Führung von Markus Stricker (RWM), Niklas Stallein und David Nübel (beide SuS) noch mit den Stadtmeistertiteln in Rietberg (Halle) und Delbrück (Feld & Halle) krönen konnte, qualifizierte sich die Mannschaft wie im Vorjahr erneut für die Meisterrunde des Fußballkreises Paderborn. Leider konnte man aus vielfältigen Gründen hier nicht an die Leistung der Hinrunde anknüpfen und so stand am Ende ein dritter Platz zu Buche.

Unsere C-Junioren, unter der Leitung von Edgar Döinghaus und Tanja Diekhans konnte die bereits in der Vorsaison gezeigten guten Ansätze in dieser Spielzeit auch in die entsprechenden Erfolge ummünzen. Stand zum Ende der Qualifikation im November bereits Platz 1 zu Buche, dominierte das Team im Frühjahr die Kreisliga Gruppe 3 und errang mit 27 Punkten aus 10 Spielen und einem Torverhältnis von 53:12 den Meistertitel. Unterstützt wurden Edgar und Tanja in der Rückrunde von Mark Culley seitens des SuS Westenholz, nachdem sich beide und auch noch gleichzeitig eine Verletzung zugezogen hatten.

Nachdem uns zu Beginn der Saison von unserem Kooperationspartner SuS Westenholz signalisiert wurde, das dort keine eigene D-Jugend gebildet werden konnte nahmen wir deren Spieler mittels Zweitspielrecht in den Kader unserer D-Junioren auf, welche in der abgelaufenen Saison am Spielbetrieb im Kreis Gütersloh teilnahmen. Hierbei konnte die Mannschaft, trainiert von Oleg Wolf und Arno Strunk seitens RWM sowie Marian Hagenhoff aus Westenholz. Nnach der Qualifikation für die Kreisliga D dort einen sehr guten 3. Platz belegen.

In der abgelaufenen Spielzeit konnten wir im Bereich der E- und F-Jugend jeweils zwei Mannschaften für den Spielbetrieb melden. Unsere E1-Jugend wurde vom bereits bewährten Trio Thomas Lauterbach, Heiner Gutzler und Matthias Weiß gecoacht, während für das neu gebildete E2-Team Patrick Ossig, Leonard Reger und Arton Haxhaj gewonnen werden konnten. Höhepunkt im Bereich der E-Jugend ist wie in jedem Jahr sicherlich die Teilnahme am Strenge Cup mit 39 weiteren Mannschaften aus dem gesamten Kreisgebiet, der just an diesem Wochenende stattfindet.

Wie bereits zur Rückrunde der letzen Saison waren in der abgelaufenen Spielzeit sowohl eine F1-Jugend - trainiert von Carsten Timm und Adrian Tong - und eine F2-Jugend - unter der Leitung von Norbert Wittköpper und Steven Hall - im Fußballkreis Gütersloh am Start. Unterstützung fanden unsere Trainer in Michael Kohlenberg (F1) und Wolfgang Pantke (F2), die den Trainingsbetrieb tatkräftig unterstützten. Aus sportlicher Sicht macht uns gerade die F2-Jugend große Freude, konnten Sie doch fast alle Spiele in Ihrer Altersklasse gewinnen und wussten dabei vor allem spielerisch zu überzeugen

Auf Grund des großen Zulaufs im Bereich unserer Kleinsten, der G-Junioren, nahmen diese nach einigen recht erfolgreichen Turnierteilnahmen in der zweiten Saisonhälfte am offiziellen Spielbetrieb teil und konnten somit auch erste Erfahrungen auch auf dem Feld sammeln. Trainiert wird das Team einmal in der Woche unter der Leitung von Thomas Hökenschnieder und Peter Floß. Damit stellen wir nun in sämtlichen Altersklassen wieder Mannschaften, die in Ihren entsprechenden Klassen um Punkte und Tore spielen.

Highlight der Saison unserer Jugendabteilung war der Besuch des Länderspiels der Nationalmannschaft beim Spiel gegen Saudi Arabien. Mit 64 Personen, Eltern und Spieler unserer F- bis C-Jugend machte man sich am 8. Juni auf den Weg nach Leverkusen um unsere Mannschaft tatkräftig zu unterstützen. Die Begeisterung unter unseren Youngstern war entsprechend groß, waren doch die meisten von Ihnen das erste Mal zu Besuch in einem Bundesligastadion vor so einer großen Kulisse.

Auch in diesem Jahr veranstaltete unser Verein zum Ende der Saison den schon traditionellen Rieti Cup der Mastholter Kindergärten, der auf Grund der Sanierung unseres Hauptplatzes diesmal vor großer Kulisse auf dem Sportgelände an der Schule stattfand. Ein Dankeschön an dieser Stelle an die Eltern unserer Minikicker, die kurzfristig die Organisation der Cafeteria  übernahmen.

Der Abschluß der Saison wurde bzw. wird noch in den jeweiligen Mannschaften mit einem zünftigen Abschluss gefeiert, wo man sich dann altersbedingt leider von dem ein oder anderen Spieler bzw. aus privaten Gründen auch von einigen Trainern verabschieden musste.

Bereits in der vergangenen konnten wir mit Thomas Lauterbach und Oleg Wolf zwei neue C-Lizenz Inhaber in unserem Trainerteam begrüßen. Dem hinzu gesellt sich nun auch Patrick Ossig, der seine Ausbildung zur C-Lizenz im September erfolgreich abschließen konnte. Wir sind weiterhin bemüht noch mehr Trainer für diese Ausbildung zu gewinnen, um unseren Jugendlichen ein alters- und leistungsgerechtes Training anbieten zu können. 

Die Ende Mai abgelaufene Serie der 1. Seniorenmannschaft verlief leider nicht wie erwartet. Hatte man nach dem tollen Abschluss der Vorsaison mit der Rettung am letzten Spieltag  und nach einer vielversprechenden Vorbereitung im Sommer noch die große Hoffnung auf eine erfolgreiche Spielzeit in der Landesliga, musste sich unser Team am Ende eines Besseren belehren lassen und als Tabellenletzter den Gang in die Bezirksliga antreten.

Bereits die Hinrunde war sehr ernüchternd: Nach 15 Spielen belegte unsere Mannschaft mit ganzen 10 Punkten und einem Torverhältnis von 14:37 den letzten Tabellenplatz. Trotzdem gab es Anlass zur Hoffnung, betrug der Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz zu jenem Zeitpunkt doch nur vier Punkte und standen gleich mehrere langfristig verletzte Spieler zu Beginn der Rückrunde vor ihrer Wiederkehr.

Doch leider konnte auch der zweite Teil der Saison nicht viel erfolgreicher gestaltet werden. Zwar gelangen uns nach den Niederlagen in der Hinrunde zwei prestigeträchtige Derbysiege gegen den SuS Westenholz und Viktoria Rietberg, zudem konnte unser Team als eine der wenigen Mannschaften dem späteren Landesliga-Meister VfL Theesen drei Punkte abringen, doch reichte das am Ende nicht, um den Abstieg in die Bezirksliga doch noch zu verhindern.

Selbst ein Trainerwechsel kurz vor dem Saisonende - Heinz Gockel ersetzte Dierk Meinke sieben Spieltage vor Saisonschluss – konnte das Blatt nicht mehr zu unseren Gunsten wenden. Mit nur 22 Punkten bei einem Torverhältnis von 30:69 belegte man am Ende den letzten Tabellenplatz.

Für einen kleinen Lichtblick sorgte hingegen das Abschneiden im Krombacher-Kreispokal, bei welchem unsere Rothosen zum dritten Mal nach 2013 im Finale standen und in diesem dem Oberligisten FC Gütersloh nur denkbar knapp mit 1:2 unterlagen.

In der kommenden Saison wird nun ein Neuanfang in der Bezirksliga gestartet mit dem erklärten Ziel, erfolgreich Fußball zu spielen und möglichst kurzfristig wieder in die Landesliga aufzusteigen. 

Nachdem unsere 2. Mannschaft unter ihrem Trainer Christian Janschke in der vergangenen Spielzeit noch den 7. Platz in der Kreisliga B belegt hatte, konnte in der abgelaufenen Saison erst am letzten Spieltag der vermeintlich sichere Abstieg vermieden werden.

Da Christian Janschke sein Traineramt aus beruflichen Gründen erst kurz vor dem Saisonbeginn  aufgeben musste, hieß es wenige Wochen vor dem Saisonstart, einen neuen Trainer aus dem Hut zu zaubern. Glücklicherweise wurde mit Michael Rausch schnell   Ersatz gefunden. 

Allerdings stand die Saison von Beginn an unter keinem guten Stern. Nach der Hinrunde belegte die Landesliga-Reserve mit ganzen 8 Punkten den vorletzten Tabellenplatz. Als auch  der Start in die Rückrunde nicht deutlich besser verlief, wurde Michael Rausch – nicht auch zuletzt aufgrund der geringen Trainingsbeteiligung - von seinen Aufgaben entbunden.

Christian Janschke hatte sich zwischenzeitlich in seinem neuen Job eingelebt und konnte als die am Boden liegende Mannschaft, unterstützt von Stefan Reimer, doch wieder  übernehmen. Dank einer beispiellosen Aufholjagd mit sechs Siegen und dem 3:1-Erfolg im letzten und entscheidenden Spiel gegen den FC Isselhorst II konnte die Janschke-Elf das Ruder am Ende doch noch herumreißen. So belegten die Brandstraßen-Kicker nach dem abschließenden Spieltag am Ende mit 30 Punkten und einem Torverhältnis von 61:75 den ersten Nichtabstiegsplatz.

Für die neue Saison ist das Ziel, nicht noch einmal so eine Zittersaison zu spielen und dann vielleicht auch einmal wieder weiter oben anzugreifen.

Unsere 3. Mannschaft, trainiert von Andreas Dören, konnte in der abgelaufen Saison ebenfalls nicht überzeugen. Die Hinrunde wurde mit nur 10 Punkten auf dem 8. von 13  Plätzen abgeschlossen, in der Rückrunde kamen nur 4 weitere Punkte hinzu, was am Ende den 11. Platz in der Kreisliga C bedeutete.

Leider musste die 3. Mannschaft in der abgelaufenen Saison immer wieder auf Spieler der 2. Mannschaft und der Alten Herren zurückgreifen, um den Spielbetrieb aufrecht zur erhalten. Trotz der personellen Schwierigkeiten in der letzten Spielzeit gehen wir davon aus, auch in der neuen Saison eine 3. Mannschaft stellen zu können.

Unsere Alten Herren nahmen zusätzlich zu diversen anderen Spielen erneut am Stadtliga-Pokal teil, wo am Ende mit 9 Punkten und 15:11 Toren der dritte Platz belegt wurde.

Ein großer Erfolgt konnte bei den Rietberger Hallenstadtmeisterschaften gefeiert werden, als der Titel nach vielen Jahren endlich einmal wieder nach Mastholte geholt wurde.

Ein weiterer Höhepunkt der Saison war neben der alljährlichen Fahrradtour sicherlich die dreitägige Abschlussfahrt über Pfingsten nach Bochum. 

Ein weiterer Teil unseres Vereins sind die Alte Herren Ü60, die zwar nicht mehr am Spielbetrieb teilnehmen, aber das Augenmerk auf gemeinsame Wanderungen, Radtouren und andere Zusammenkünfte legen. Darüber hinaus wird eine enge Freundschaft mit dem FC Neuenhof (Schweiz) gepflegt. Seit über 30 Jahren finden in regelmäßigen Abständen gegenseitige Besuche statt.