RWM News

Erstes Heimspiel der Damen in Mastholte

erstellt von Monika Duhme | |   Handball

Auf ihr erstes Heimspiel freuen sich die Damen der HSG Rietberg-Mastholte. Hier wurde der Turnus geändert. Darum beginnt das Böckmann-Team in der Mastholter Sporthalle. Die Mannschaft bittet um zahlreiche und lautstarke Unterstützung der eigenen Fans, denn mit Steinhagen steht sie einem der Titelanwärter gegenüber.

Damenhandball, Verbandsliga
HSG Rietberg-Mastholte – Spvg. Steinhagen (Sonntag, 16 Uhr in Mastholte)

Lediglich auf Diana Neubauer (Beruf) und Denise Hollenhorst (Urlaub) muss HSG-Trainer Böckmann verzichten. Ansonsten meldet er alle Spielerinnen an Bord. Er bescheinigte seinen Mädels, dass sie im Training gut mitgearbeitet haben. Vorrangig geht es ihm darum, erst einmal in der Liga anzukommen und näher zu rücken. Aus dem letzten Spiel zog die HSG die Lehre, dass sie nicht in Hektik verfallen darf und mehr Cleverness an den Tag legen muss. Mit der kämpferischen Einstellung ist Böckmann mehr als zufrieden.

„Steinhagen ist schon eine Hausnummer,“ weiß der HSG-Trainer. Die Gegner sind eine sehr erfahrene und etablierte Mannschaft, welche sehr gern ein hohes Tempo vorgeben. Darum geht es für die HSG erst einmal vorrangig darum, die eigene Fehlerquote zu minimieren und sich so teuer wie möglich zu verkaufen. Gleichzeitig wollen sie den eigenen Zuschauern „Lust auf mehr“ machen.