RWM News

Damen müssen sich geschlagen geben

erstellt von Monika Duhme | |   Handball

Das war es – tschüss Verbandsliga!

Damenhandball, Verbandsliga
TuS Eintr. Oberlübbe – HSG Rietberg-Mastholte 27:14 (15:4)

Mit einer letzten Niederlage verabschieden sich die Damen der HSG Rietberg-Mastholte aus der Verbandsliga. In der nächsten Saison hofft das dann neue Team wieder auf deutlich mehr Siege in der Bezirksliga.

Bereits zur Halbzeit war das Spiel entschieden. „Oberlübbe führte auch verdient mit 15:4,“ resümierte HSG-Trainer Johannes Böckmann. Im ersten Spielabschnitt hätten seine Damen nichts auf die Kette bekommen. Waren einige Spielerinnen übermotiviert, ließen andere den Schlendrian durch. Es fehlte jeglicher Kampf und Rückwärtsbewegung.

In der Pause fielen klare Worte. Auch die Spielerinnen untereinander schworen sich ein, sich nicht so verabschieden zu wollen. Also rissen sich alle noch einmal richtig zusammen und zeigten eine durchaus ansprechende Leistung. Jetzt standen sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber. Mit lediglich zwei Toren verlor die HSG die zweite Halbzeit.

Jetzt freut sich die Mannschaft noch einmal auf einen vereinsinternen Saisonabschluss sowie eine Mannschaftsfahrt nach Erlangen, ehe sich die Wege trennen.

Das Rietberger Urgestein Johannes Böckmann freut sich dann darauf, seine Freizeit völlig frei gestalten zu können und ggf. auch dem Enkelkind in München öfter mal einen Besuch abstatten zu können.

HSG: Hollenhorst, Südhaus – Bolesta, Brocke (3), Hollenhorst (2), Oesterwiemann, Osmers (2), Picker, Ressel (1), Schwienheer, Sonntag, Strohmeier (5), Wieck.