RWM News

Bittere Niederlage für erste Herren

erstellt von Jens Wimmelbücker |

Handball-Bezirksliga

HSG Rietberg-Mastholte - TV Jahn Oelde 21:22 (12:12)

Äußerst knapp hat die erste Herren der HSG Rietberg-Mastholte den zweiten Sieg in Serie verpasst. Gegen Jahn Oelde war es vor allem die schlechte Chancenverwertung, die einem Sieg im Wege stand.

Von Beginn an entwickelte sich eine spannende Partie, in der zunächst die Gäste die Nase vorne hatten. Beide Teams ließen allerdings beste Chancen liegen und so blieb die HSG immer in Schlagdistanz. Vor allem Moritz Dorenkamp und Ferdinand Reineke waren es in dieser Phase, die ihre Mannschaft mit ihren Treffern im Spiel hielten. Kurz vor der Pause legten die Gastgeber nochmal einen Zahn zu und konnten kurz vor der Halbzeit ausgleichen.

In Hälfte 2 sah es zu Beginn nach einem Heimerfolg aus, denn die Defensive der HSG ließ kaum etwas zu. Nach 15 Minuten hatten die Oelder erst drei Treffer erzielt und die HSG führte 19:15. Dann kam es aber leider nochmal zu einem Knick, nachdem sich mit Lennart Descher der nächste Rückraumakteur verletzte. Vorne klappte nichts mehr bei den Hausherren, während die Gäste dies nutzten und auch durch Tempos einen 7-Tore-Lauf hinlegten. Zwar bäumte sich die HSG nochmal auf und kam auf einen Treffer ran, in Unterzahl wollte zum Schluss aber der Ausgleich nicht mehr gelingen.

Die Niederlage ist für das Kanning-Team natürlich ärgerlich, aber erneut zeigten die jungen Spieler gute Ansätze. Vor allem die Abwehr war wie gegen Brockhagen 2 stabil und ließ aus dem Positionsspiel wenig zu. Problematisch bleibt weiterhin die Chancenverwertung. Schon in der Vorwoche hätte man mit konsequenten Abschlüssen frühzeitig das Spiel klar machen können, gleiches gilt für die Partie gegen Oelde. Verbessert sich die Ausbeute, sollten solche Spiele in Zukunft gewonnen werden.

HSG: Rodejohann, Wimmelbücker - Bexten (3), Descher, Dorenkamp (5), Herbort (3), Pollhans (3), Reineke (6), Scholhölter, Schröter, Skripalle (1)