RWM News

Auswärts wieder nichts zu holen

erstellt von Monika Duhme | |   Handball

Handball, Bezirksliga

TSG Altenhagen-Heepen III – HSG Rietberg-Mastholte 34:26 (18:12)

 

Auswärts kommt die HSG einfach nicht so richtig auf Touren. Oftmals hat sie hier große Schwierigkeiten mit den verharzten Bällen. Außerdem konnte die HSG erneut nur mit einem dünnen Kader nach Altenhagen-Heepen reisen. Der eigentlich wieder genesene Yannik Descher musste bereits beim Warmmachen die Segel streichen und signalisierte Trainer Lars Gottwald, dass er Probleme mit seinem Ellbogen hat. Somit kam er erst gar nicht zum Einsatz.

Wie erwartet, zeigten sich die Gastgeber gallig. Sie haben sich noch keineswegs aufgegeben und kämpfen nach wie vor um den Klassenerhalt. Nur gut, dass die HSG die Schäfchen schon im Trockenen hat, denn als Zweite bzw. Dritte Mannschaft punkten der VfL Mennighüffen und die TSG Altenhagen-Heepen plötzlich zum Saisonende.

Die Gastgeber zogen schon bis zur 18. Minute auf sechs Tore zum 12:6 davon. Die HSG hatte  zu viele Chancen ungenutzt gelassen. In einem Team-Time-Out konnte HSG-Trainer Lars Gottwald seine Spieler einschwören. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Die Gäste konnten den Rückstand jedoch nicht aufholen.

Direkt nach der Pause zogen die Hausherren erneut auf 20:12 davon. Doch die HSG gab sich keinesfalls vorab geschlagen und kämpfte weiter. Sie kamen sogar auf 29:25 wieder heran, schwächten sich am Ende jedoch durch Zeitstrafen selbst und mussten die TSG so wieder davonziehen lassen.

HSG: Bisping, Wimmelbücker – Bartels (4), Bexten (2), Brand (4), Fürbach (2), Herbort (6), Johanndeiter (5), Mertner, Strotkötter (3).