Start unsere Mini-Kicker ins Fußballerleben

Am vergangenen Sonntag starteten unsere Mini-Kicker mit der Teilnahme beim Turnier in Langenberg in Ihre erste Spielrunde. Für die meisten unter Ihnen waren dies gleichzeitig die ersten Spiele in Ihrer noch jungen Fußballer-Kariere.

Nachdem die meisten Kicker unserer letztjährigen G-Jugend nach der Sommerpause in die F2-Jugend gewechselt sind galt es einen Neustart in diesem Altersbereich durchzuführen. Während des Kindergartenturniers im Mai 2017 wurde hierfür dann bereits eifrig Werbung gemacht und mit Thomas Hökenschnieder konnte auch ein weiterer Trainer für unseren Jugendbereich gefunden werden.

 

Thomas ist den Fußballern von Rot-Weiß natürlich kein Unbekannter, hatte er doch bereits zu Beginn des Jahrtausends zahlreichen Teams im Jugendbereich seinen Stempel aufgedrückt. Nachdem man sich bereits seit Anfang September jeweils Freitags zur wöchentlichen Trainingseinheit zusammengefunden hatte wurde es für unsere Jüngsten nun Ernst.

 

So traf man sich am Sonntag um 13:00 am Sportplatz an der Brandstr. um von dort gemeinsam mit der Elternschar zum ersten Turnier nach Langenberg zu fahren. Gleich das erste Spiel gegen die Youngsters vom SC Wiedenbrück 2000 zeigte uns Trainern doch, dass zwischen Training und der Realität eines Spiels doch noch einige Welten lagen und so ging die Partie mit 1:4 verloren. Im zweiten Spiel gegen unseren Nachbarn Schwarz Gelb Bokel hatten sich unsere Kleinen dann doch recht schnell an die neue Umgebung angepasst. Doch trotz drückender Überlegenheit und zahlreicher Torchancen ging dieses Spiel leider mit 2:3 verloren. Dies war auch im folgenden Spiel gegen BW Lipperbruch der Fall, welches mit 1:2 ebenfalls knapp verloren ging.

 

Erst im vierten Spiel gegen den Gastgeber aus Langenberg konnten unsere Kicker Ihre Überlegenheit dann auch in Ihren ersten Sieg ummünzen. In Spiel 5 kam es dann zur Begegnung gegen die SG Druffel, in der man lange mit 1:0 in Führung lag und erst kurz vor Ende den Ausgleichstreffer kassieren musste. Im letzten Spiel gegen den SC Verl  musste man dann trotz einer 1:0 Führung die Stärke des Gegners neidlos anerkennen und verlor am Ende noch mit 1:5.

 

Fazit der ersten Spielrunde für alle Beteiligten und die zahlreich anwesenden Eltern war, dass der Spaß eindeutig im Vordergrund gestanden hat. Da in dieser Altersklasse noch keine Platzierungen ausgespielt werden erhielt jeder Spieler/in am Ende des Turniers zum Andenken eine Medaille, welche doch so manches Kinderherz vor Stolz platzen ließ.