RWM-Tennis: Rückblick Clubmeisterschaften 2017

Tennisneuling gewinnt Wanderpokal!

Den Höhepunkt der Freilichtsaison bilden in jedem Jahr die Endspiele der Clubmeisterschaften. Bei den Jugendlichen und den Erwachsenen wird in unterschiedlichen Alters- und Spielklassen der vereinsinterne Meister gesucht.

 

Die teilweise geringen Anmeldungen in einzelnen Altersklassen führten dazu, dass bei den Junioren die Altersklassen U15 und U18 zusammengelegt wurden. Bei U12 wurden die Spielerinnen und Spieler ebenfalls in einer Gruppe ausgelost. Ergänzt wurden diese beiden Altersklassen durch das sehr gut bestückte Teilnehmerfeld der U10 Jugendlichen und der Juniorinnen U15 sowie U18.

 

Leider will sich nicht jedes Vereinsmitglied dem direkten Vergleich stellen und meldet sich erst gar nicht an oder verliert während der Meisterschaft den Ehrgeiz. So kommt es immer wieder zu schleppenden Fortschritten und aufwändigen Terminabsprachen. Jedoch ist positiv festzuhalten, dass bei den Jugendlichen alle Altersklassen erfolgreich beendet wurden.

 

Bei den Erwachsenen wiederholten sich die Geschichten auch wieder. Die Anmeldezahlen bei den Herren waren gewohnt höher als bei den Damen. Dennoch musste das Damen-Doppel-Feld bei 32 Anmeldungen geschlossen werden, obwohl noch Interesse bestand. Dagegen konnte überhaupt nur 8 Meldungen bei den Damen A verzeichnet werden, wobei letztendlich sogar nur sieben an den Start gingen.

 

Die Herren B quälten sich zum Ende der Vor- und KO-Runde wieder durch den Termindruck, um die noch ausstehenden Spiele auf den letzten Drücker vor den Endspielen bestreiten zu können.

 

Unterm Strich war der Finaltag gut gefüllt und spannende Spiele wurden geboten. Mal setzte sich der haushohe Favorit bis zum Ende durch, das andere Mal durften unerwartete Überraschungssieger gefeiert werden.

 

Die größte Überraschung gelang dem Duo Klaus Millentrup und Carsten Schwientek. Carsten hat erst dieses Jahr zum Tennisschläger gegriffen und sich dann mit seinem Partner von Spiel zu Spiel gesteigert. Von den eigenen Siegchancen überrascht, gelang ihnen der unerwartete Einzug ins Finale und trieb der kleinen Tochter die Tränen ins Gesicht. Denn ursprünglich war für den Finaltag ein Familienausflug geplant, der nun verschoben werden musste. Im Finale konnten sie sich dann gegen Mario Buschherm und Luke Vinnemeier in einem spannenden und hart umkämpften Spiel den Sieg holen. Der Wanderpokal war ihnen damit sicher.

 

Bei den Junioren hatte Luke Vinnemeier mit dem deutlich jüngeren Julius Schnieder einen starken Gegner. Schöne und lange Ballwechsel prägten das Spiel. Am Ende konnte sich dann doch Luke durchsetzen und den Sieg für sich verzeichnen.

 

Die Damen-Doppelkonkurrenz hing hinter dem Zeitplan stark zurück. Obwohl in den letzten Tagen vor dem Endspieltag noch einige Spiele stattfanden gab es noch keine Platzierten zu vermelden. Die drei verbleibenden Paarungen haben Ihre Spiele jedoch in der Zwischenzeit absolvieren können, so dass es folgende Ergebnisse zu vermelden gibt: Clubmeisterinnen in dieser Konkurrenz wurden Eva Schomacher und Antje Bextermöller, den Vize-Clubmeistertitel sicherten sich Anika Brokherm und Marie Petermeier und den dritten Platz belegte das Damen-Doppel Christa Schnieder und Mareike Wördekemper.

 

Wir gratulieren allen Clubmeistern und Platzierten und bedanken uns bei allen Teilnehmern für die vielen spannenden und fairen Spiele.

 

Nachfolgend alle Clubmeister und Platzierten in der Übersicht:

 

U10 Jugend

1. Platz: Christian Tydecks

2. Platz: Laurenz Petermeier

3. Platz: Malte Giesecke-Uellner

 

U12 Jugend

1. Platz: Justus Pollhans

2. Platz: Heidi Großevollmer

3. Platz: Constantin Henke

 

U15 Juniorinnen

1. Platz: Julia Wimmelmeier

2. Platz: Marie Petermeier


3. Platz: (nicht ausgespielt)

 

U18 Juniorinnen

1. Platz: Julia Wimmelmeier

2. Platz: Marie Petermeier

3. Platz: Leonie Wibbe

 

U15/U18 Junioren

1. Platz: Luke Vinnemeier

2. Platz: Julius Schnieder

3. Platz: Jonas Lütkebohle

 

Damen

1. Platz: Eva Schomacher


2. Platz: Raphaela Kleine

3. Platz: Carolin Kemper

 

Damen B

1. Platz: Elisabeth Petermeier

2. Platz: Heidi Röhr

3. Platz: Stephanie Grote

Damen Doppel

1. Platz: Eva Schomacher / Antje Bextermöller

2. Platz: Anika Brokherm / Marie Petermeier

3. Platz: Christa Schnieder / Mareike Wördekemper

 

Herren

1. Platz: Simon oder Mario Buschherm

2. Platz: Simon oder Mario Buschherm

3. Platz: Ludger Rehage

Herren B

1. Platz: Holger Moorfeld

2. Platz: Andreas Großevollmer

3. Platz: Willi Kohlenberg

Herren Doppel

1. Platz: Carsten Schwientek/ Klaus Millentrup

2. Platz: Mario Buschherm/ Luke Vinnemeier

3. Platz: Willi Bolte/ Willi Kohlenberg