RWM II: Berechtigte Niederlage in Herzebrock

Fußball, Kreisliga B

Herzebrocker SV II – RW Mastholte II 5:1 (3:1)

Die Niederlage in Herzebrock geht auf Grund zahlreicher Fehler zu 100 % in Ordnung. Ballverluste im Mittelfeld und im Sturm sorgten für schnelles Umschalten des Gegners. Die schnellen Stürmer auf Herzebrocker Seiten sorgten stetig für Unruhe in unserem Strafraum. 12 Minuten reichten aus, um das Spiel zu gewinnen. Schlafmützigkeit einiger Spieler, reichten aus, um uns in Herzebrock auf die Verlierer Seite zu bringen. 

90 % der Zweikämpfe im Mittelfeld haben wir verloren. Dazu kam ein schlechtes Stellungspiel einiger Spieler. Also um alles abzurunden, es war das schlechteste Spiel seit ich in Mastholte Trainer bin. Ich kann nur hoffen, dass die Mannschaft schnell aus ihren Fehlern lernen wird und dass die Ergebnisse in den nächsten Spielen besser werden. 

Es ist eine sehr junge Mannschaft, die ich habe und sie muss lernen, die Trainingsinhalte in den Spielen umsetzten. Dann werden die wir die Ziele, die wir haben auch erreichen. Davon bin ich zu 100% überzeugt. Aber wie gesagt Geduld , Geduld und nochmals Geduld! Man sollte auch nicht vergessen, dass wir noch nicht einmal mit der gleichen Mannschaft auf dem Platz standen. Um ums richtig einzuspielen benötigen wir also Geduld.  

RWM: Stöppel – Löwen, Unru, Langhorst (61. Hanebrink), Niermann, Dören, Kleineheinrich (32. Bergmeier), Klassen, Langemann, König (77. Sellemerten)