RWM I: Unnötig spannend nach furioser erster Halbzeit

Rechtzeitig zum Super-Derby gegen Westenholz am kommenden Freitag ist der Knoten bei den Mastholter Rot-Weißen geplatzt: Mit dem 3:2 gegen RW Maaslingen haben die Brandstraßen-Kicker den ersten Dreier der Saison eingefahren.

Hatte mit seinen zwei Treffern großen Anteil am Erfolg: RWM-Kapitän Jan Henke

Dabei strapazierten die an diesem Sonntag von Co-Trainer Daniel Horstschäfer gecoachten Rothemden die Nerven ihrer zahlreichen Anhänger - etwa 200 Zuschauer sahen die Partie gegen Maaslingen - am Ende trotz einer zwischenzeitlichen 3:0-Führung. Diese hatten in einer mitreissenden ersten Stunde Hendrik Eickel (04.) und zweimal Jan Henke (16. und 48.) herausgeschossen.


RWM spielte sich phasenweise in einen regelrechten Rausch und hätte die Begegnung nach den weiteren Chancen durch Jan Henke (14.), Maximilian Klaas (19.) und vor allem Fabrizio Farci (27., 29., 32.) bereits zur Pause klar für sich entscheiden müssen. Doch selbst größte Gelgenheiten blieben ungenutzt.

 

Dass sich so etwas im Fußball rächen kann, ist eine bekannte Floskel, doch nach Henkes 3:0 in der 48. Minute hat wohl niemand mehr daran geglaubt, dass dieser Sieg noch einmal in Gefahr geraten könnte. Welch ein Irrtum!

 

Nach Maaslingens 3:1-Anschlusstreffer durch Janek Barg in der 61. Minute rochen die Gäste noch einmal Lunte, und nach Julius Langfelds Großchance in der 65. Minute, die Kevin Kaupmann klasse zur Ecke abwehren konnte, und vor allem Langfelds 3:2 eine Viertelstunde vor Schluss brannte an der Mastholter Brandstraße die Luft.

 

Doch die Mastholter Abwehr behielt die Nerven und ließ bis zum Schlusspfiff keine Gäste-Chance mehr zu. Und anstatt der Luft brennen nach dem ersten Saisonsieg die Mastholter Rot-Weißen: auf das Super-Derby gegen den SuS Westenholz am kommenden Freitag (Anstoß: 20.00 Uhr in Westenholz).

 

Zuvor steigen die Rothemden an diesem Dienstag in den Krombacher Kreispokal ein, wenn es zum A-Ligisten TSG Harsewinkel geht (Anstoß: 19.00 Uhr; Prozessionsweg 14, 33428 Harsewinkel).

 

RWM: Kevin Kaupmann - Marvin Salzmann, Maximilian Klaas, Lars Wimmelbücker, Julian Köhler - Tobias Lyttwin, Timo Bölter (73. Till Kappelhoff) - Jan Henke (62. Roberto Fichera), Jan Siefert, Fabrizio Farci (89. Hussein Maghames) - Hendrik Eickel

 

Tore: 1:0 (04.) Hendrik Eickel, 2:0 (16.) Jan Henke, 3:0 (48. Jan Henke), 3:1 (61.) Janek Barg, 3:2 (76.) Julius Langfeld