Punktekonto soll positiv werden

Handball, Bezirksliga

HSG Rietberg-Mastholte – SG Bünde/Dünne II (Sonntag, 18 Uhr in Rietberg)

 

Zum nächsten Heimspiel laden die Handballer der HSG am Sonntag in die Rietberger Sporthalle ein. Hier wollen sie ihre Fans mit einer guten Leistung zu weiteren Besuchen animieren.

Nach zwei Siegen hat die HSG an Selbstvertrauen gewonnen – auch wenn Trainer Lars Gottwald noch nicht mit allem einverstanden war. „Wir müssen weiter an unserer Stabilität arbeiten,“ kennt der Übungsleiter die eigenen Schwächen.

Die Bünder-Reserve ist für Gottwald eine große Unbekannte. Darum gilt es, sich auf die eigenen Stärken zu besinnen. Die Gäste haben im letzten Jahr mit zwei Punkten Vorsprung die Liga halten können. Sie sind mit zwei Unentschieden und drei Niederlagen in die diesjährige Saison gestartet. Insbesondere der Name Janis Leon Holdmann taucht immer wieder vermehrt in der Torschützenliste von Bünde/Dünne auf. Hier wird sich zeigen, wie die HSG-Deckung den Goalgetter in Schach halten kann.

Mit einem erneuten Sieg möchte die HSG das bis dato ausgeglichene Punktekonto gerne positiv gestalten.