Knappe Niederlage in Höxter

Am ungewohnten Samstagabend mussten die Mastholter Tischtennis-Herren die erwartete Niederlage hinnehmen, die mit 6:9 jedoch deutlich knapper ausfiel als gedacht.

Mastholte spielte an diesem Abend mit Peterschröder und Boldt für Schölzel und Schnatmann. Mit Blick auf die Aufstellung der Höxteraner war klar, dass ein Punktgewinn schwierig wird, da Höxter an den aufgestellten Positionen 1 bis 4 stark besetzt war. Somit gelang dann auch nur ein Sieg in den Doppeln, Zwischenstand 1:2.

Auch im oberen und mittleren Paarkreuz konnten zwar alle im Rahmen der Möglichkeiten überzeugen, ein Sieg gelang aber nur Stallein, der einen Sahnetag erwischte. Neuer Zwischenstand 2:5. Im unteren Paarkreuz konnten dann Peterschröder und Boldt auf ganzer Linie überzeugen und brachten RWM wieder auf 4:5 heran. Somit war im zweiten Einzeldurchgang wieder alles möglich.

Hier zeigte Glittenberg eine gute Moral, musste aber nach großen Kampf in fünf Sätzen dem Gegner gratulieren. Siege gelangen dann leider nur noch Stallein im oberen und Peterschröder im unteren Paarkreuz. Dennoch konnte auch das mittlere Paarkreuz überzeugen und musste jeweils in etwas unglückliche 1:3 Niederlage einwilligen.

Alles in allem ist der 9:6 Erfolg des TV Höxter aber verdient. Dennoch kann auch RWM kann mit der gezeigten Leistung zufrieden sein.
 

Weitere Ergebnisse der vergangenen Woche:

Damen Kreisliga
ESV Bielefeld - RWM II 4:6

Herren 3. Kreisklasse
TV Verl III - RWM IV 3:8
TSV Victoria Clarholz IV - RWM III 2:8