Erster Auswärtssieg soll her

Herren-Handball, Bezirksliga

VfL Mennighüffen II – HSG Rietberg-Mastholte (Samstag, 19 Uhr)

 

Dem ersten Heimsieg soll am Samstag möglichst der erste Auswärtssieg folgen. Dies hat sich die HSG Rietberg-Mastholte auf jeden Fall vorgenommen. Hier fordert HSG-Trainer Lars Gottwald jedoch eine hohe Konzentration über die gesamten 60 Minuten. Zwar war seine Mannschaft mit einer 10:1-Führung in der letzten Woche gegen Loxten furios gestartet, mit der 2. Halbzeit zeigte sich Gottwald jedoch keineswegs zufrieden. Hier sah er zu viele Undiszipliniertheiten und stellte fest, dass sein Team seine Vorgaben nicht mehr umsetzte.

Dies soll in Mennighüffen deutlich besser werden. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Johannes Pöppelbaum. Auch Tim Bexten wird wohl noch einige Wochen benötigen, ehe er wieder voll angreifen kann. „Wir haben noch nicht das Niveau erreicht, wo ich hinwill,“ räumte Gottwald ein. Trotzdem meinte er, dass auch die beiden ersten Partien gegen die EGB und Herford schon recht ordentlich waren. Erneut will sich die HSG auf das eigene Spiel konzentrieren.

Die Gastgeber haben ebenso wie die HSG lediglich zwei Zähler auf der Habenseite. Vor heimischem Publikum wird der VfL alles dransetzen, die Punkte zuhause zu behalten.