Damen zuhause gegen Ruhrtal

Damenhandball, Landesliga

HSG Rietberg-Mastholte – SG Ruhrtal (Sonntag, 17 Uhr in Rietberg)

 

Nach zweiwöchiger Pause greifen die Damen der HSG Rietberg-Mastholte am Sonntag in heimischer Halle wieder an, ehe sie dann wiederum in eine vierwöchige Pause gehen. Mit diesem Rhythmus ist HSG-Trainer Lutz Strauch alles andere als glücklich. Der Umstand ist diversen Spielverlegungen geschuldet, welche teils auch von der HSG selbst ausgingen.

Die SG Ruhrtal ist für Strauch wiederum eine Wundertüte. Er habe wohl gehört, dass diese gern über Tempo spielen. Zwar kassierten die Gäste bereits drei Niederlagen, haben aber Verbandsliga-Absteiger Harsewinkel geschlagen. Somit wird die HSG die Gäste keinesfalls unterschätzen.

Die Gastgeberinnen wollen im Angriff die Chancen möglichst konsequent nutzen und mit einer schnellen Rückwärtsbewegung die Tempos von Ruhrtal in den Griff bekommen. Da die Trainingsbeteiligung bei der HSG derzeit nicht gerade rosig ist und gleichzeitig ein gewisser Spielrhythmus fehlt, stellt sich die Frage, ob das Strauch-Team selbst das Tempo über 60 Minuten hoch halten kann.